StartUlrich SiewersWacholderwachtOsteifel-aktivTourismusBücherweltPublikationenFotosModellbauInteressante LinksKontaktImpressum
Gästeführungen
Die Osteifel aktiv erleben
Reiseleitung
Vorträge


Schlummernde Vulkane, ein richtiges Märchenschloss oder einsame Heidetriften, sprudelnde Heilquellen, sagenumwobene Kraftorte und Pilgerstätten, raffinierte oder deftige Gaumenfreuden - abseits vom  Katalog-Tourismus gibt es in der Osteifel noch einige ungeschminkte Erlebnisse zu entdecken.


Ideal als Betriebsausflug, Incentive oder als Rahmenprogramm für Seminare, Kongressveranstaltungen etc.

Abholen der Gästegruppen durch die Reiseleitung ab Hotel/Firmengelände/Bahnhof etc.

Begleitete exklusive Tagesausflüge in die vulkanische Osteifel, Untermosel oder das UNESCO-Weltkulturerbe Oberer Mittelrhein (ca. 7 - 9 Stunden ab Ausgangsort)

Sehen, erleben, genießen – ob im komfortablen Reisebus (kann organisiert werden), zu Fuß auf Heidewegen oder in gemütlicher Runde mit dem Gaumen erleben meine Gäste die verschiedenen Facetten einer einmaligen Landschaft > ab 150 EURO/Tag * (zzgl. 19 % Mehrwertsteuer, bei mehrtägigen Veranstaltungen Sonderpreise möglich)

Was Sie erwartet: Fachkundige Reisebegleitung, maßgeschneiderte Ablauforganisation und Übernahme sämtlicher Reservierungen,
zusätzlich nützliche Foto-Tipps an ausgesuchten Standorten ("Locations") vom Fachmann


Schloss Bürresheim (mit Besichtigungsmöglichkeit) – Menkepark (Wacholderheidenführung mit Hohe Acht-Blick) - Kraftort Maria Laach (mit Besichtigung der Abteikirche und der öffentlichen Klostereinrichtungen) – "Grüne Hölle" am Nürburgring


Die Benediktinerabtei Maria Laach ist ein ganz besonderer Kraftort in der Osteifel
(Foto: Ulrich Siewers PR)

Einkehrmöglichkeit in Spessart im "Landgasthof zum Bockshahn




Blumerather Heide (Rundweg) – Virneburg (Rundgang, ggf. Besuch Heimatmuseum) - Heide bei Acht (über den Fränkelsweg zum Rastplatz am Pilgerweg in Acht) – Langenfeld (Führung durch den „Eifeldom“, anschließend Verkostung von Wacholderheidenprodukten bei "Haaje Steff", Langenfeld) - zurück nach Mayen (ggf. kurzer Foto-Halt Schloss Bürresheim)

Auf dem "Fränkelsweg" laufen wir durch Wacholderheiden hinunter ins Tal des Achter Bachs.

Einkehrmöglichkeit in Wanderath, Gasthaus-Restaurant "Waldesruh"




Schloss Bürresheim (mit Besichtigungsmöglichkeit) – Kraftort Heilquelle Volkesfelder Buur (fachkundiger Vortrag mit Heilwasser-Verkostung) – Steinmetzdorf  Weibern (ggf. Besuch „Steinmetzbahnhof“ oder Steinbruch) - Menkepark (Wacholderheidenführung mit Hohe Acht-Blick) – Langscheid (Spaziergang und Heide-Vesper in der Wacholderhütte) – Mayen


Märchenschloss im Tal der Nette
(Foto: Ulrich Siewers PR)


Schloss Bürresheim bietet - weil hervorragend erhalten - ein lückenloses Bild deutscher Wohnkultur durch mehrere Jahrhunderte




Mayen "Terra Vulcania" – Rundgang Lapidea/RömersteinbruchHistorische Lay Ettringen (Rundgang Basaltbruch) – ggf. Besuch der Schäferei Degen in Kirchwald
Auch für größere Gruppen ist eine Einkehr im "Vulkan-Brauhaus" in Mendig am Anfang oder am Ende der Tour ein Erlebnis für Leib und Seele

Ein Rundgang durch die Historische Lay in Ettringen ist ein
Eintauchen in einen Vulkanausbruch (Foto: Ulrich Siewers PR)


Gemütlicher Ausklang in der rustikalen "Wacholderhütte"  in Langscheid oder/und
Kulinarische Erlebnisse im "Restaurant Hammesmühle"




Boos (Aussicht vom "Eifelturm", geführter Rundgang durch den GEO-Aufschluss "Alte Lavagrube") – Mannebach – Elztal – Monreal (geführter Rundgang durch den historischen Ortskern)
Vom Booser Eifelturm hat man einen fantastischen Ausblick auf die Hohe Eifel und den Nürburgring,
zu seinen Füßen einen tiefen Einblick in die Geologie der Vordereifel.

Vesper in Boos, Gasthaus „Zur Quelle“

Ausklang in Monreal, Weinschänke „Zum Stellwerk“




Detaillierte Informationen, Preisangebote für Reiseunternehmen, Clubs oder interessierte Firmen gibt es auf Anfrage > hier

* Busmiete, Eintrittspreise, Parkgebühren etc. sind im Reiseleiterhonorar nicht enthalten

 
Top