StartUlrich SiewersWacholderwachtOsteifel-aktivTourismusBücherweltPublikationenFotosModellbauInteressante LinksKontaktImpressum
Das Jahr im Bild
Geliebte Eifel
Kulturlandschaft Osteifel
Mayener Impressionen
Natur
Frühling
Sommer
Herbst
Winter
Hohes Venn
Menschlich
Tierisch
Racing Days 2007
An der Streu
Oh du schöner Westerwald



Wenn Sie Interesse an einem oder mehreren Bildern für private oder gewerbliche Zwecke haben, freue ich mich über Ihre Anfrage







"Wenn ich wüsste, was Kunst ist, würde ich es für mich behalten."


Pablo Picasso







Abendstimmung in der Vordereifel
(Foto: Ulrich Siewers PR)



Herbstzeit ist Wanderzeit - unterwegs auf dem "Kräuterweg"
beim Waldgut Schirmau (bei
Schalkenbach, VG Brohltal)
(Foto: Ulrich Siewers PR)



"Der dunkle Herbst kehrt ein voll Frucht und Fülle,

Vergilbter Glanz von schönen Sommertagen.
Ein reines Blau tritt aus verfallener Hülle;
Der Flug der Vögel tönt von alten Sagen. "

Georg Trakl (1887-1914)





Letzte Früchte
(Foto: Ulrich Siewers PR)



Der Monat Oktober ist jedes Mal ein ganz besonderes Erlebnis für mich. Zum einen nimmt die Natur Abschied vom Grün des Sommers und kleidet sich sich besonders bunt für die letzten Sonnentage. Andererseits feiern die Menschen in der Region Feste zum Dank für die reichen Gaben des Jahres. Für den ambitionierten Fotografen gibt es deshalb reichlich zu tun.



Der alljährlich im Oktober stattfindende Lukasmarkt in Mayen
hat als Volksfest eine lange Tradition
(Bild: Ulrich Siewers PR)



"Wunder stehen nicht im Gegensatz zur Natur, sondern
nur im Gegensatz zu dem,
was wir über die Natur wissen."

Augustinus von Canterbury ( 7. Jhdt.)









Wo Fliegenpilze im Unterholz leuchten, ist der köstliche Steinpilz nicht weit
(Foto: Ulrich Siewers PR)





"Auf der Welt gibt es nichts, was weicher und dünner ist, als Wasser.

Doch um Hartes und Starres zu bezwingen, kommt nichts diesem gleich.
Dass das Schwache das Starke besiegt, das Harte dem Weichen unterliegt,
jeder weiß es, doch keiner handelt danach"

Laotse






Die Nette im Rauscherpark bei Plaidt
(Foto: Ulrich Siewers PR)



"Hohe Bildung kann man dadurch beweisen, dass man
die kompliziertesten Dinge auf einfache Art zu erläutern versteht."


George Bernard Shaw









Der bizarr geformte
C-Falter (Polygonia c-album)
ist in den heißen Tagen überall im Nettetal anzutreffen

(Foto: Ulrich Siewers PR)




"Die Rose ist etwas so Schönes,
dass auch der wahnsinnigste Züchter sie nicht verderben kann."


Konrad Adenauer




Gelbe Schönheit mit Besuch
im Garten von Martina Liemersdorf (Waldgut Schirmau)

(Foto: Ulrich Siewers PR)







"Nichts lässt die Erde mit größerer Sicherheit zur Hölle werden
als der Versuch des Menschen, sie zu seinem Himmel zu machen."


Friedrich Hölderlin




Ein Ockergelber Braun-Dickopffalter
findet die Karthäusernelken in der Waberner Heide bei Volkesfeld besonders attraktiv
(Foto: Ulrich Siewers PR)



Auch im Wonnemonat Mai kann ich mich nicht für ein einzelnes Motiv entscheiden -
der Monat hat einfach zu viele Ansichten



"Den Unterschied zwischen Knipsen und Fotografieren begreift nur derjenige,
der ein natürliches Auge für Sichtbares und ein Gespür für das Unsichtbare entwickelt"

Ulrich Siewers








Schafe in der Arfter Heide am Kindgen

(Foto: Ulrich Siewers PR)




"Mairegen bringt Segen
da wächst jedes Kind
da wachsen die Blätter
die Blumen geschwind " 

Alte Bauernregel




Zwischen zwei Regenschauern -
Idyll am Wanderweg zum Waldgut Schirmau

(Foto: Ulrich Siewers PR)



"Der April macht was er will" -
Deshalb möchte ich Ihnen die beiden Seiten des Frühlings präsentieren



"Wer einen Regenbogen haben will, muss den Regen akzeptieren"


Dolly Parton



Blühender Wacholder im Regen
(Foto Ulrich Siewers PR)

Impressionen von einem Regenspaziergang durch die
Wacholderheiden der Osteifel gibt es >>> hier




„Gott segne diesen Erdball, er hat es nicht anders verdient.“


Kurt Tucholsky




Sonntagsstimmung am Dachsbusch bei Glees
(Foto: Ulrich Siewers PR)


weitere Bilder vom Fühling 2009
in der vulkanischen Osteifel gibt es hier







"Die Männer beteuern immer, sie lieben die innere Schönheit der Frau - komischerweise gucken sie aber ganz woanders hin."

Marlene Dietrich




Das Hochwasser lässt des Stockentenpärchen beim
Frühjahrsputz völlig kalt
(Foto: Ulrich Siewers PR)


Zur Bildergalerie mit den ersten Frühlingsboten geht es >>> hier





"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt"

Albert Einstein




Gute Besserung

Während der Opa mit Grippe im Bett liegt,
hat Enkelin Helena einen Schneemann für ihn gebaut
(Foto: Ulrich Siewers PR)





"Man muss viel gelernt haben, um nach dem,
was man nicht weiß, fragen zu können."


Jean-Jacques Rousseau


Der Winterwald ist auch ohne Schnee immer wieder ein Foto wert
(Foto: Ulrich Siewers PR)

Auf dem Weg zur Nettequelle entstanden im Januar 2009 diese Bilder






"Die Welt hat genug

für jedermanns Bedürfnisse,
aber nicht genug,
für jedermanns Gier."

Mahatma Ghandi





Winteridylle am Wabelsberg bei Langscheid

(Foto: Ulrich Siewers PR)







„Ich ziehe deshalb den Herbst dem Frühjahr vor,
weil das Auge im Herbst den Himmel,
im Frühjahr aber die Erde sucht.“


Søren Aabye Kierkegaard




Nach der Lese

bei Mayschoss, Ahrtal (2005 © Ulrich Siewers PR)







mehr Bilder vom Herbsterlebnis im Ahrtal gibt es >>> hier






"Wir leben alle unter dem gleichen Himmel,

aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont."

Konrad Adenauer



Goldener Herbst in der Hohen Eifel

Dr. Heinrich-Menke-Park bei Arft
im Hintergrund die Hohe Acht,
mit 747 m über dem Meeresspiegel der höchste Berg der Eifel






"Der Sommer räumt dem Herbst das Feld und der Herbst dem Sommer die Felder"


Volksmund



Vogelbeere oder Eberesche (Sorbus aucuparia) auf dem Wabelsberg bei Langscheid (Vordereifel)






"Gott schuf die Zeit, von Eile hat er nichts gesagt."


Unbekannt

mehr Bilder vom Sommer 2008 finden Sie >>> hier und hier






"Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist, um das zu tun, wozu es im Winter zu kalt war"


Mark Twain





Sommeridylle in der Vulkaneifel bei Manderscheid

(im Hintergrund der Krater des Meerfelder Maares und der Mosenberg)






"In einer einzigen Blume gibt es genug Material,
um Dutzendevon Kathedralen damit auszuschmücken"


John Ruskin



In ihrer wilden Schönheit steht die heimische Heckenrose (Rosa canina)
ihren gezüchteten Verwandten kaum nach >>> mehr Blütenträume 

noch mehr Blütenträume finden Sie >>> hier







"Blumen sind die Liebesgedanken der Natur"


Bettina von Arnim



Blühender Mohn am Ufer des Laacher Sees


mehr Bilder dazu gibt es >>> hier






„Der April macht die Blumen und der Mai hat den Dank dafür“


Sprichwort aus Deutschland




Millionen wilder Narzissen verwandeln die Talwiesen am Südrand
des Hohen Venn im Deutsch-Belgischen Naturpark zwischen April und Mai
in ein einzigartiges gelbes Blütenmeer.






"Die Natur hat Vollkommenheiten,

um zu zeigen, dass sie das Abbild Gottes ist,
und Mängel, um zu zeigen, dass sie nur das Abbild ist."

Blaise Pascal (1623 - 1662)





Erosion durch Wind und Regen hat im Lauf der Jahrhunderte am Nordwestrand des Laacher-See-Vulkans bei Glees diese einmalige Dünenlandschaft geschaffen -

damit eines meiner bevorzugten Fotomotive in der Osteifel > Bildergalerie im pdf-Format







"Die Erde gehört sowohl denen, die nach uns kommen, wie auch uns."


John Ruskin (1819 - 1900)




Ein winterlicher Spaziergang in den Bergheiden der Osteifel
> Bildergalerie im Pdf-Format






"Es ist nicht genug zu wissen,

man muß es auch anwenden.
Es ist nicht genug zu wollen,
man muß es auch tun."

Johann-Wolfgang von Goethe (1710 - 1782)




Blick vom Dr. Menke-Park bei Arft auf die Hohe Acht

Schwarz-Weiß-Fotoreportage > Bildergalerie im Pdf-Format








"Du musst nur langsam genug gehen,
um immer in der Sonne zu bleiben."


Antoine de Saint-Exupéry (1900 - 1944)




Auf Traumpfaden durchs Wacholderland

Ein winterlicher Spaziergang durch die Wacholderheiden bei Arft (Dr.Menke-Park) am 3. Advent 2007 > Bildergalerie im Pdf-Format






"Der Zauber steckt immer im Detail."

Theodor Fontane



Herbstimpressionen, gesammelt während eines Spaziergangs im Nebel im November 2005 in Ostheim v.d. Rhön > zur Bildergalerie im Pdf-Format


 
Top